Kosmos Theater

Schmähtandler

"Wien, Weib und Gesang"
von und mit Sigrid Gerlach-Waltenberger und Elisabeth Nelhiebel

Termine: Di, 26.2. | 19:30

Preis: € 17,– | erm. 13,– & 10,– | KosmosEuro 1,– | Sparpaket 72 & 42

Wenn die schwarze Tinte golden wird, Engerl vom Diamantengrund zum Heurigen fliegen, ein Ringlgschbüübsizza und Jeanny sich zum Kaffeetrinken treffen, jeder Ratz sein Kanäu findet und ein Krüppel am Zentralfriedhof bei bester Stimmung einen Stein zum Freund findet, dann ist es soweit: SCHMÄHTANDLER (Elisabeth Nelhiebel und Sigrid Gerlach-Waltenberger) laden zum beschaurigen Abend und erzählen beschwingt und im Dreiviertel-Takt von Tod, Verwesung, Liebe und Sex. Prost, Mahlzeit.

Sigrid Gerlach-Waltenberger
Geboren in Halle an der Saale, studierte an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und am Orff-Institut des Mozarteums in Salzburg Musik. Für das Salzburger Landestheater und das Schauspielhaus Salzburg ist sie immer wieder als Bühnenmusikerin tätig und arbeitete mit dem Mozarteum-Orchester zusammen. Die Musikgruppen Libertango, das Salzburger Schrammelquartett, Corazon al Sur und das Lebeau-Trio, die Theatergruppen ARTISCHOCKEN, Theater Laetitia, Theater YBY und das Salzburger Figurentheater sowie seit 2002 die Hernán Toledo Dance Company (Wien) gehören zu ihren Betätigungsfeldern.

Elisabeth Nelhiebel
Gebürtige Wienerin, lebt seit 2004 in Salzburg. Sie war bis 2009 in mindestens 22 Produktionen am Salzburger Landestheater zu sehen, unter anderem als Viola in „Was Ihr wollt“, als Eve in „Der zerbrochene Krug“, als Schnitzlers „Fräulein Else“ und als Anne Frank. Seit 2009 ist sie freie Schauspielerin, zuletzt sah man sie als Sonia Kehlich in der Erfolgsproduktion „Verrücktes Blut“ im Odeion Kulturforum Salzburg. Das Wiener Lied hat sie schon in ihren Jahren an der Württembergischen Landesbühne in Esslingen beschäftigt. Dort natürlich ein Exotikum aber lautstark bejubelt, vor allem wegen des schwarzsinnigen und derben Humors und der vielschichtigen und überraschenden musikalischen Umsetzung.

http://www.schmähtandler.at/


Zurück zum Festivalüberblick