Kosmos Theater

Workshop 02: Gewalt und Sexismus in der Kunst

Das Theater mit dem Gender - 10 Jahre KosmosTheater
Dreitägiges Symposium 10.-12. März

Termine: Do, 11.03.2010 I 15:00 - 18:00 Uhr

Preis: EINTRITT FREI - Beschränkte TeilnehmerInnenzahl!

Machtverhältnisse als Grundlagen für die Anwendung und Akzeptanz von Gewalt

Gewalt kann sexistischen Ursprung haben, wenn die Kategorie des Geschlechts bzw. spezifische Machtverhältnisse die Grundlagen für die Anwendung und Akzeptanz von Gewalt bilden. Der Workshop will sowohl die (affirmative oder kritische) Darstellung von Gewalt in den performativen Künsten als auch ihre Wirkung auf DarstellerInnen und ZuschauerInnen thematisieren.

Wie behandeln performative Künste heute das Thema Gewalt und Sexismus?
Wie verändert das Thema Gewalt und Sexismus die performative Praxis (Konzeption, Proben, Aufführung)?
Wie wirkt sich die Thematisierung und Darstellung sexistischer Gewalt auf die KünstlerInnen aus?
Wie denken Künstlerinnen und Künstler das Publikum?
Wie ist die Rezeption emotions- und gewaltbeladener Szenen?

Leitung: Tasos Zembylas (Philosoph)

Beschränkte TeilnehmerInnenanzahl – Voranmeldung erbeten bis 13.02.2010 unter silke.felber@kosmostheater.at


Zurück zum Festivalüberblick